Es werden ausschließlich Markenfolien hochwertiger Qualität verwendet.

Genießen Sie die Vorteile einer professionellen Scheibentönung:

  • Hitzeschutz! Verringert das Aufheizen des Fahrzeuginnenraumes bei intensiver Sonneneinstrahlung.
  • Blendschutz für Ihre Kinder sowie bei Fahrten in der Dunkelheit
  • UV- und Sichtschutz, Reflektion der UV-Strahlen zu 99%
  • Privacy-Schutz: keine unerwünschten Einblicke ins Fahrzeuginnere
  • keine TÜV-Abnahme erforderlich, Typgenehmigung vom Kraftfahrtbundesamt (ABG)
  • Optische Aufwertung Ihres Pkw
  • Vermindert lästige Glassplitter im Innenraum nach Glasbruch
  • Mindestens 7 Jahre Herstellergarantie

 

 

 

Lichtdurchlässigkeit

Wärmerückweisung

UV-Schutz

HP05

5%

ca.58%

99%

HP15

15%

Ca.56%

99%

 

Im Folgenden noch ein paar wichtige Hinweise:

Bitte bringen Sie zum Termin immer ein sauberes Fahrzeug von Innen und Außen mit!

Trotz größter Sorgfalt ist es nicht möglich eine Tönung völlig staubfrei zu realisieren. Bei Betrachtung aus nächster Nähe können Staubpartikel erkennbar sein.


Der Einbau dauert je nach Fahrzeugtyp bis zu 5 Stunden. Während dieser Zeit ist es nicht möglich in unseren Räumlichkeiten zu warten.

Wichtiger Hinweis:

Finger weg von Scheibenreinigern oder ähnlichem mit Nanoversiegelung oder Anti-Beschlag-Reinigern! Durch die Versiegelung entsteht ein Abperleffekt, sodass die Montageflüssigkeit zur Tönung nicht mehr auf der Scheibe haftet. Dadurch kann eine Tönung nur sehr schwer oder garnicht mehr möglich sein. Es besteht auch die Möglichkeit einer sehr geringen Haftung der Tönungsfolie. Es kann in diesem Fall keine Garantie gegeben werden.

 

Gesetzliche Bestimmungen :

Autotönungsfolien sind wie folgt am Fahrzeug zulässig:

  • an den hinteren Seitenscheiben (ab der B-Säule des Fahrzeuges nach hinten) das Tönen der Heckscheibe ist nur bei vorhandenem zusätzlichem Außenspiegel an der Beifahrerseite des Fahrzeuges zulässig.
  • Bei Fahrzeugen, die innerhalb der Heckscheibe mit einem zusätzlichen Bremslicht ausgestattet sind, ist die Stelle an der das Bremslicht aktiv wird, folienfrei zu lassen.
  • Die Scheiben dürfen mit der Folie nur bis zur Scheibenhalterung beschichtet werden. Ein Verklemmen bzw. eine Verbindung der Folie mit der Scheibenhalterung oder der Gummidichtung ist unzulässig.
  • Typ und Prüfzeichen der verwendeten Folie muss gut lesbar und dauerhaft an jeder am Fahrzeug verklebten Folie vorhanden sein. Beachten Sie die Hinweise der Allgemeinen Bauartgenehmigung (ABG). Die ABG Urkunde ist im Fahrzeug mitzuführen